• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Kitokolo

Kitokolo: Hilfe zur Selbsthilfe in Uganda

Bedingt durch HIV/AIDS sowie Kriegszeiten in der Vergangenheit ist Uganda von großer Armut gezeichnet. Viele Menschen mittleren Alters leben aufgrund dieser Ursachen nicht mehr. Zurück bleiben völlig überforderte Großeltern, die für eine Vielzahl von verwaisten bzw. halbverwaisten Kindern verantwortlich sind. Die meisten dieser Kinder erhalten nicht einmal eine Schulbildung. Hier ist jede Hilfe dringend notwendig, so auch in Kitokolo, einem abgelegenen Dorf, ohne Zugang zu frischem Grundwasser und ohne Stromversorgung.

Seit 30 Jahren besteht zwischen dem Kitokolo Entwicklungsprojekt und unserer Gemeinde eine Partnerschaft, die von beiden Seiten als wahrer Segen empfunden wird.

In den achtziger Jahren startete unser Küsterehepaar Marquardt eine Pakethilfsaktion. Nach einem Besuch in Kitokolo wurde schnell erkannt, dass größere Hilfe erforderlich war. Und so wuchs über die Zeit aus einer kleinen Krankenstation mitten im Busch ein Ort, an dem Kinder und Jugendliche die Chance für eine eigenständige und menschenwürdige Zukunft erhalten.

Was ist mittlerweile entstanden?

Kranken- und Entbindungsstation

Schule / Patenschaften

Berufsausbildung

Kirche

 

Spendenkonto:

Empfänger: Ev. Kirchengemeinde Essen Burgaltendorf

IBAN: DE43 3506 0190 5223 5003 50

Verwendungszweck: Kitokolo Uganda

Über uns:

Evangelische Kirchengemeinde
Essen-Burgaltendorf.

Jesus-lebt-Kirche.

Gemeindepfarrer:
Manuel Neumann

Adresse:

 45289 Essen-Burgaltendorf
Auf dem Loh 21A
+49 (201) 57 88 83
info@jesus-lebt-kirche.de
Di & Fr: 14 - 16 Uhr

×
Diese Website benutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.