Weihnachten in der Gemeinde feiern

Unsere Weihnachtsgottesdienste

 

Es gibt ja kein anderes Fest, das so sehr von festen Traditionen bestimmt ist, wie das Weihnachtsfest. In jeder Familie gibt es Abläufe und Riten, die ihren festen Platz haben vom 24.-26.12., ja sogar manchmal auch schon an den Adventssonntagen. Oft verselbständigen sich die Riten und Traditionen, so dass Ursprung und Herkunft gar nicht mehr geläufig sind.

So antworteten auf die Frage „was verbinden Sie persönlich mit Weihnachten?“ fast 80% „Tannenbaum“, ca. 70% „Geschenke, Zeit mit der Familie und gutes Essen“. „Christlicher Feiertag“ sagten nur 50% und „Geburt Jesu Christi“ gar nur 40%. Ob sie es wissen oder nicht … den „Kirchgang“ verbinden nur noch 1/3 der Befragten mit Weihnachten. Der Ursprung von Weihnachten und die Bedeutung rücken aus dem Fokus. Die Statistik belegt: Wir feiern um der schönen Traditionen Willen.

Doch warum nicht mit christlichen Inhalten. Ein paar Tipps für mit Sinn gefüllte „neue“ Traditionen:
Besuchen Sie einen Gottesdienst: Sie haben die Auswahl

Heiligabend, 24.12.19:
15:00 Uhr Familiengottesdienst
17:00 Uhr Festgottesdienst
23:00 Uhr Christmette

1. Weihnachtstag, 25.12.19
10:00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl in der Jesus-lebt-Kirche

2. Weihnachtstag, 26.12.19
10:00 Uhr Gottesdienst in der Christuskirche Kupferdreh


Lesen Sie die Weihnachtsgeschichte
Diese finden Sie in jeder handelsüblichen Ausgabe der Bibel unter: Lukas 2,1-21.
Wenn Sie schon die Ankündigung der Geburt Jesu lesen wollen: Lukas 1,26-38
Die Geschichte der Weisen aus dem Morgenland finden Sie unter: Matthäus 2,1-12


Singen Sie Weihnachtslieder
Die „Klassiker“ stehen im Evangelischen Gesangbuch unter den Nummern 23-57. Sie finden alle Texte und Lieder auch im Internet.


Beschenken Sie arme und fremde Menschen
Gott hat uns überrascht mit seinem Kommen in Jesus Christus. Das war ein Geschenk aus Liebe. Überraschen Sie Menschen, die sich nicht geliebt fühlen und die nicht damit rechnen, beschenkt zu werden. So begreifen wir mehr den Inhalt von Weihnachten.


Laden Sie einen einsamen Menschen zu sich ein
Gott wurde Mensch und wir haben erlebt, dass wir nicht alleine sind, sondern dass Gott zu uns kommt. So sollen besonders einsame Menschen spüren, dass sie nicht alleine sind, sondern dass Gottes Liebe durch uns zu ihnen dringt. Viel Freude beim Weihnachten feiern!


Manuel Neumann